Tag Archives: Open Source Software

Augmented Reality for Architects and Engineers using Open-Source Software

HÖHL, Wolfgang (2009): Interaktive Ambiente mit Open-Source-Software – 3D-Walk-Throughs und Augmented Reality für Architekten mit Blender 2.43, DART 3.0 and ARToolKit 2.72, SpringerWienNewYork

HÖHL, Wolfgang (2009): Interactive Environments with Open-­Source Software – 3D ­Walk­ Throughs und Augmented Reality for Architects with Blender 2.43, DART 3.0 and ARToolKit 2.72, Springer Verlag, Vienna/New York

Now avaliable at Amazon.com
150829_AT_02 150829_CH_02 150829_DE_02 150829_UK_02 150829_US_02 150829_CA_01

Self assembled monolayers at the liquid solid interface

Computer generated 3D animation showing processes of molecules in a liquid at a graphein layer interface produced in cooperation with the Institute for Physics – Munich University of Technology, Nanosystems Initiative Munich and Deutsches Museum.

How does spontaneous self organization of molecules work at the liquid solid interface? This movie shows, how adsorption, diffusion and cohesion of molecules lead to complex structures. These models are essential for research on our DNA.

—————————————————————————————————————————-

Wie funktioniert die spontane Selbstorganisation organischer Moleküle in Lösungen an Graphitoberflächen? Dieser Film zeigt, wie Adsorption, Diffusion und Vernetzung von Molekülen zu komplexen Strukturen führen. Diese modellhaften Abläufe sind essentiell für Erforschung und Bildung unseres Erbgutes.

Das Video soll die molekulare spontane Selbstanordnung organischer  Moleküle auf einer Graphitoberfläche visualisieren. Insbesondere werden  die chemischen und physikalischen Vorgänge im Nanometerbereich veranschaulicht, welche zu dieser Selbstanordnung führen. Prozesse wie Adsorption, Diffusion und Vernetzung von Molekülen zu komplexen Strukturen sind essentiell für die Entstehung des Lebens und führen zum Beispiel zur Bildung unseres Erbguts.

Gelöste Moleküle werden mit Hilfe einer Pipette auf eine Graphitoberfläche aufgebracht. Auf dieser Oberfläche führt eine Energieminimierung und ein Kräftegleichgewicht zu einer hexagonalen Struktur der gelösten Moleküle mit langreichweitiger Ordnung. Diese Schichten aus Molekülen einer Monolage lassen sich mit Hilfe eines Rastertunnelmikroskops abbilden und sichtbar machen. So führt die Beobachtung der chemischen und physikalischen Phänomene auf nanoskopischer Ebene zu einem grundlegenden Verständnis, um die so gewonnenen Erkenntnisse für zukünftige Anwendungen nutzbar zu machen.

Die Bildung von DNA-Strängen ist direkt mit der Entstehung von neuem Leben verbunden. Diese Forschungsarbeit liefert einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Bildung von komplexen organischen Molekülen, wie sie auch in der DNA vorkommen. Die Beobachtung und computergestützte Visualisierung der genauen chemischen und physikalischen Phänomene auf nanoskopischer Ebene liefert ein besseres Verständnis für die Grundbausteine der menschlichen Existenz und somit einen wesentlichen Beitrag zum menschlichen Leben mit der Nanotechnologie.

http://www.youtube.com/watch?v=VrqrbHw_nno

Generative Solar Design

090216_Domain_Suedwest_01_0039

HÖHL, Wolfgang (2009): Generative Solar Design – Spaces of light, shadow bodies and dynamic solar simulation with Open-Source Software (Lichträume, Schattenkörper und dynamische Sonnenstandssimulation mit Open­-Source Software), in: Computer Spezial 2/2009, Bauverlag BV GmbH., Gütersloh 2009, p. 13  – 19, in: FORUM PLANEN  11 / Juni 09, und in: Österreichischer Wirtschaftsverlag, Wien 2009, p. 9 ­ 11 und in: FEIST, Wolfgang und Passivhaus Institut (Hrsg.): Proceedings / Tagungsband der 14. Internationalen Passivhaustagung 2010 in Dresden

Generative Solar Design using Blender

090216_Domain_Suedwest_01_0039090214_Schattenkoerper_0000_0014090216_1222_01090216_0622_01090216_0321_01

Generative Solar Design

Use solar simulation and adapt the building design.

These studies were made with the open-source software packages Blender and GIMP, using the techniques of pythonscripting and texture baking.

This contribution derives from the publication “Generative Solar Design – Spaces of light, shadow bodies and dynamic solar simulation with Open-Source Software” by Wolfgang Höhl (Lichträume, Schattenkörper und dynamische Sonnenstandssimulation mit Open­-Source Software), in: Computer Spezial 2/2009, Bauverlag BV GmbH., Gütersloh 2009, S. 13 – 19 und in: FORUM PLANEN 11 / Juni 09, und in: Österreichischer Wirtschaftsverlag, Wien 2009, S. 9-11